Hamburg, Hamburg

Ausgrabungen des Archäologischen Museums Hamburg

KostenlosFreitag, 14. Juni, Samstag, 15. Juni

Speersort 10 / Kreuslerstraße 4
Eingang „Dat Backhus“
20095 Hamburg

www.amh.de
hinzufügen

Unter den Straßen, Häusern und Plätzen Hamburgs liegt die Frühzeit Hamburgs verborgen: Der Domplatz im Herzen Hamburgs ist ein Ort mit einer ganz besonderen Geschichte. Seit jeher vermutet man hier den Standort der legendären „Hammaburg", Keimzelle und Namensgeberin der Stadt Hamburg. Nur wenige Meter vom Domplatz entfernt befindet sich der „Bischofsturm", das älteste erhaltene Steingebäude der Hamburger Altstadt. Auch das Gebiet rund um den Hopfenmarkt birgt ein für Hamburg einzigartiges Bodendenkmalensemble. Hier begann vor fast 1.000 Jahren die Entwicklung Hamburgs von der Burg zur Stadt. Die Ringwallbefestigung der „Neuen Burg" stand in den letzten Jahren im Zentrum archäologischer Ausgrabungskampagnen, die auch 2019 fortgeführt werden.

Führung

Führung

Archäologischer Rundgang

Die Tour beginnt an einem der bedeutendsten Bodendenkmale Hamburgs, dem Bischofsturm. Das Turmfundament ist das älteste erhaltene Steingebäude der Hamburger Altstadt. Weiter geht es zum Domplatz, einem Ort mit einer ganz besonderen Geschichte. Hier befand sich die Hammaburg, Keimzelle und Namensgeberin der Stadt Hamburg. Zum Abschluss besuchen die Teilnehmer die Ausgrabung an der Neuen Burg und erfahren, zu welchen neuen Erkenntnissen die Archäologen gelangt sind.

Kostenlos

Freitag, 14. Juni, Samstag, 15. Juni de 11:00 à 13:00 et de 14:00 à 16:00

Jedes Publikum

Nicht barrierefrei

Pressekontakt :

Beate Trede

trede@amh.de

040 42871 2697

  • Hammaburg-Rekonstruktion
    ©Archäologisches Museum Hamburg
  • Der Bischofsturm während der Ausgrabungen
    ©Archäologisches Museum Hamburg
  • Holzkonstruktion der Neuen Burg
    ©Archäologisches Museum Hamburg

Karte aufrufen

9.9977119 53.5505688